Unterstützte Projekte

2018: In gegenseitiger Reflexion: das Wertesystem in der deutschen und der ukrainischen Vorschule

In Kooperation mit Kultur-, Sport- und Freizeitverein Vita e.V.

Finanziell unterstützt durch das Auswärtige Amt im Rahmen des Programms Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland

Hauptbestandteile und Ergebnisse:

  • Wettbewerbs der analytischen Texte zum Thema „Hierarchie der Werte im ukrainischen Vorschulbildungssystem“
  • Eröffnungsseminars in Lviv 
  • Austauschreise nach Deutschland für eine Gruppe eine Gruppe aus der Ukraine
  • Film „Das Kind leben lassen“  http://www.ksfvita.com/index.php/de/projekte/das-wertesystem-in-der-deutschen-und-der-ukrainischen-vorschule
  • Wettbewerbs der analytischen Texte über Wertesysteme in der Vorschulbildung in Deutschland und in der Ukraine unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reise 
  • 36 Diskussionen über Wertesysteme in der Vorschulbildung in Deutschland und in der Ukraine, eingeleitet und durchgeführt durch Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reise 
  • Publikation der Projektergebnisse in der Zeitschrift „Vorschulerische Bildund“ („Doschkil´na osvita“) 

2019: Vorbereitungsseminar: Künstlerische Therapie in den inklusiven Schulen in der Ukraine. Perspektiven und Wege der Implementierung

Finanziell unterstützt durch Aktion Mensch.

Im Rahmen des Seminars wurde das Konzept für multidimensionale Unterstützung besonderer Kinder in inklusiven Kindereinrichtungen mit Schwerpunkt in künstlerischer Therapie erarbeitet. Es wurde auch ein Plan eines nachfolgenden größeren Projektes für die Weiterbildung der Spezialisten für die Realisierung dieses Konzeptes entwickelt.

2017-2019: Traumabewältigung bei Kindern und Jugendlichen – Zukunftsaufbau in der Ukraine

Finanziell unterstütz durch das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (GIZ/GIZ) im Auftrag der deutschen Bundesregierung 

Hauptbestandteile und Ergebnisse:

  • 3 drei 5-tägige Schulungen (insgesamt  337 Teilnehmenden)  zu pädagogisch-therapeutische Arbeit mit von Krieg betroffenen/traumatisierten Kindern und Jugendlichen und Konflikttransformation in Kyjiw, Slaw´jansk und Odessa. 
  • Erproben der erlernten Methoden und Techniken in der Arbeit mit ca. 1000 Kindern und Erwachsenen
  • 30 Seminaren zu Tradierung der erlernten Methoden und Techniken in 14 Städten und Dörfern der Ukraine 
  • Wissenschaftlich-praktisches Seminars in Kyjiw zwecks Erfahrungsaustauschs und Erörterung von Möglichkeiten der Implementierung der erlernten Methoden in die Schulpraxis und Aufbau von Kompetenzzentren für pädagogisch-therapeutische Krisenintervention
  • Vorbereitung und Publikation der analytischen Berichte über die Anwendung der Methoden des Projektes im Sammelban der Reihe „Raum der Art-Therapie“.

Ausführliche Information: Traumabewältigung / Подолання психотравми та профілактика ПТСР у дітей та підлітків заради майбутнього України

2018: Neues Bildungsmodel für belarusische Jugend

Finanziell unterstützt durch das Auswärtige Amt im Rahmen des Programms Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland

Hauptbestandteile und Ergebnisse:

  • Entwicklung und Durchführung des Bildungsprogramms „Arts, Science and Technologie“ auf der Basis von European College of Liberal Arts in Belarus, ECLAB), 26 Kurse 
  • 4. studentischen Jahrbuchs E.NOTE
  • Vier Workshops zum Berufswechsel
  • 7 Projekte der Studierenden 
  • Präsentation der studentischen Projekten bei ECLAB Thinking and Drinking Party

Jahrbuch E.Note: http://eclab.by/news/enote-20172018

2017: Von der Gruppe zur Person: Kunst auf der Suche nach sozialer Solidarität

In Kooperation mit der Gesellschaft Bochum-Donezk e.V.  als Antragsteller 

Finanziell unterstützt durch das Auswärtige Amt im Rahmen des Programms Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland

Hauptbestandteile und Ergebnisse:

  • 2. Essays -Wettbewerbs über Schicksale der kriegsvertriebenen Kinder und Jugendlichen in der Ukraine „Ich bin ein anderes Du“  
  • Kunstaktion „Odyssee Donbas“ in Odesa im Rahmen der Odessa-Biennale der zeitgenössischen Kunst 
  • Drei Konzert-Performance  „Ich bin ein anderes Du“ in Oessa, Lviv und Dnipro 
  • Wissenschaftliches Seminar „Erfahrung der Umsiedlung, Erfahrung der Solidarität“ in Odesa 
  • Workshops für Schüler und Scouts über die Rolle der Binnenflüchtlinge in der Geschichte der Ukraine
  • Sammelband der Essays von Gewinnern des Wettbewerbs „Ich bin ein anderes Du“ in der ukrainischen Sprache 
  • Sammelbandes „Erfahrung der Umsiedlung, Erfahrung der Solidarität“
  • Film über die Aktion „Odyssee Donbas“ mit englischen Untertiteln

2016: Ich bin ein anderes Du. Deutsch-ukrainische Jugendbegegnung

Finanziell unterstützt durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ im Rahmen des Programms  MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen

Hauptbestandteile und Ergebnisse:

  • Essays – und Videowettbewerbs über Schicksale der kriegsvertriebenen Kinder und Jugendlichen in der Ukraine „Ich bin ein anderes Du“  
  • Diskussionen zum Thema „Migration“ , Winterberg
  • Drei Konzertperformances „Ich bin ein anderes Du“ in Dortmund, Düsseldorf und Köln

Ausführliche Information: http://www.europa-grenzenlos.org/ich-bin-ein-anderes-du/projektergebnisse/

2017: Europäische Werte und Demokratie durch Bildung

Ein neues Programm für ECLAB

Finanziell unterstützt durch das Auswärtige Amt im Rahmen des Programms Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland   

  • Entwicklung und Durchführung von zwei Vorlesungsblöcken 
  • Studentisches Festival „Verbieten Unmöglich(es)“ 
  • 3. studentischen Jahrbuchs E.NOTE
  • 9 Projekte der Studierenden

Auf dem weg zum modernen Museum 2010

Finanziell unterstützt durch Open Society Foundation: 8800$

 Hauptbestandteile des Projekts:

  •  Woche der zeitgenössischen Kunst in Minsk, mit den 7 Gewinnerausstellungen des Wettbewerbes für virtuelle Kuratorenprojekte 2010 und der deutsch-weißrussischen Ausstellung „Atelier der 7 Künstler“
  • Runder Tisch „Aktuelle weißrussische Kunst: Ein Blick von außen und von innen“ mit Gästen aus Minsk, den Teilnehmern an der internationalen Ausstellung „Atelier der 7 Künstler“ und Kuratoren aus Polen und Litauen
  • Ausführliche Information auf Russisch

Auf dem Weg zum modernen Museum 2011

Finanziell unterstützt durch  Open Society Foundation und Robert Bosch Stiftung: 10000$

Hauptbestandteile des Projekts:

  • Runder Tisch „Kunstkritik heute. Europäische Erfahrung und die weißrussische Perspektive“
  • Wettbewerb junger Kunstjournalisten
  • Schöpferische Treffen mit weißrussischen Künstlern
  • Vorlesung von Andrei Dureiko, „Leer________zeichen“
  • Runder Tisch „Ist in Weißrussland sozialorientierte Kunst möglich?“
  • Ausführliche Information auf Russisch http://www.na-puti.eu/arkhivy/proekt-2013/vystavki2013.html