Solidaritätskonzert 03.12.2022

Am Klavier für die Ukraine

“Widmung” ist eines der Hauptgenres im Werk von Valentin Sylvestrov, dem berühmtesten lebenden ukrainischen Komponisten. Im Konzert werden seine „Widmungen“ an Franz Schubert, Frederic Chopin und Franz Liszt zusammen mit Originalwerken dieser Komponisten aufgeführt. Darüber hinaus hat das Wort hier eine doppelte Bedeutung. Der junge ukrainische Pianist Yevhen Motorenko (einer der besten Interpreten von Sylvestrovs Musik) widmet dieses Konzert sowohl dem großen Meister, der in diesem Jahr seinen 85. Geburtstag feiert, als auch all jenen, die heute die Ukraine unterstützen und somit auch die Demokratie, das Völkerrecht und die Sicherheit in Europa verteidigen.”

Programm

1.F.Chopin, 3 Mazurkas op.63.

  •     H-Dur
  •     f-moll
  •     cis-moll    

2. F.Chopin, Etüde op.10 No.8 F-Dur,

3. F.Chopin, Barcarolle 

4. R.Schumann, Toccata C-Dur op.7,
5.Schubert-Liszt, “Auf dem Wasser zu singen “
6. V.Silvestrov,  “Weihnachtswidmungen”

  •   Mozart,
  •   Schubert, 
  •   Chopin,

7. V.Silvestrov,  “Hommage an Schumann”
8. V.Silvestrov,  “Hommage an Liszt”

9. V.Silvestrov,   3 Wälzer und Postludium

Über den Pianisten:

Yevhenii Motorenko wurde 1999 in der Ukraine geboren und studierte ab vier Jahren Klavier bei Prof. Gridneva an der Lysenko Musikschule in Kiew. 
Er ist Preisträger Internationalen Klavierwettbewerbe, so z.B. bei den Internationalen Chopin Wettbewerben in der Ukraine, Polen und Estland, beim Internationalen Wettbewerb “Music without Limits“ in Litauen und beim Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in Tiflis, Georgien. 

Seit 2017 studierte er bei Prof. Barbara Szczepanska an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. 

Seit 2020 studiert er bei Prof. Paolo Giacometti an an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf.